Einkaufsbedingungen für Österreich

Einkaufsbedingungen für Österreich

Letzte Aktualisierung 2024-01-16

ALLGEMEINE BEDINGUNGEN

EINLEITUNG

Diese Kauf- und Lieferbedingungen gelten, wenn Sie ein Produkt/eine Dienstleistung von Work System Sweden AB und seinen Tochtergesellschaften sowie Partnern (nachfolgend „Work System“ oder „Wir“ genannt) kaufen. Die Einkaufsbedingungen gelten sowohl für Sie als Privatperson als auch für Sie als Vertreter eines Unternehmens. Die Einkaufsbedingungen unterscheiden sich in einigen Punkten, je nachdem, ob Sie den Kauf als Privatperson oder als Unternehmen tätigen. Die Einkaufsbedingungen gelten für die oben genannten Situationen, sofern nichts anderes schriftlich zwischen Verkäufer und Käufer vereinbart wird.

PREISE

Die aktuellen Preise sind auf der Website von Work System veröffentlicht. Eventuelle Rabatte werden von diesen Preisen abgezogen. Die Preise werden ohne Mehrwertsteuer angezeigt, sofern Sie die Anzeige der Mehrwertsteuer auf der Website nicht aktiv auswählen. Bei Preisabweichungen und/oder offensichtlichen Fehlern, z. B. in gedrucktem Material oder auf der Website, ist Work System berechtigt, Fehler nachträglich zu korrigieren.

Wenn nach Abschluss des Vertrags Abgaben wie Export-/Importgebühren, Steuern oder ähnliche Kostenaufschläge entstehen oder sich ändern, behält sich Work System das Recht vor, die Preise entsprechend anzupassen. Angebotspreise gelten 30 Tage ab Angebotserstellung, sofern nichts anderes vereinbart wird. 

ZAHLUNG

Work System bietet verschiedene Zahlungsmöglichkeiten. Die verfügbaren Zahlungsmöglichkeiten und eventuelle Einschränkungen werden an der Kasse angegeben. Wir und die Zahlungsdienstleister haben das Recht zu entscheiden, welche Zahlungsmöglichkeiten zu verschiedenen Zeiten angeboten werden. Die Zahlungsmöglichkeiten können auch vom Kundentyp und den untenstehenden Rechnungsbedingungen beeinflusst.

Bei der Rechnungsstellung verwendet Work System ein Zahlungsziel von 30 Tagen netto ab Rechnungsdatum. Bei Zahlung nach Fälligkeit werden Verzugszinsen gemäß den Angaben auf der Rechnung berechnet. Voraussetzung für den Kauf auf Rechnung ist die Kreditwürdigkeit des Unternehmens entsprechend unserer Bewertung. Um dies zu gewährleisten, behält sich Work System das Recht vor, Bonitätsprüfungen durchzuführen. Bei nicht erfolgreicher Bonitätsprüfung ist Vorauszahlung erforderlich.

Wenn Sie sich für den Kauf mit einer Zahlungs- oder Kreditkarte entscheiden, wird das Geld bei Bestellung auf der Karte reserviert. Das Geld wird erst endgültig abgebucht, wenn die Waren unser Lager zur Lieferung an Sie oder einen unserer Partner verlassen.

Erfolgt eine Teillieferung, dürfen die Mittel dafür nicht bis zur Endlieferung einbehalten werden. Auch die Zahlung für strittige Forderungen aus Produkten oder Dienstleistungen darf nicht einbehalten werden. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt „Haftung für Fehler“.

PRODUKTINFORMATIONEN

Informationen, Bilder und andere Angaben auf der Website, in Broschüren, Werbeanzeigen oder anderen Marketingmaterialien wurden sorgfältig geprüft, erheben jedoch nicht den Anspruch auf Vollständigkeit. Sämtliche Bildinformationen sind als Illustrationen zu betrachten, die weder Aussehen, Funktion noch Herkunft exakt wiedergeben können.

Work System wird keine Ersatzansprüche und/oder Folgeschäden akzeptieren, die durch die oben genannten Angaben entstanden sind.

ZEICHNUNGEN UND BESCHREIBUNGEN

Zeichnungen, Bilder, technische Beschreibungen sowie Muster, die Aufschluss über den Artikel oder dessen Herstellung geben, die einer Partei von der anderen überlassen werden, bleiben Eigentum der überlassenden Partei. Diese Muster dürfen ohne Zustimmung der jeweils anderen Partei nur für den Zweck verwendet werden, für den sie überlassen wurden. Darüber hinaus dürfen sie auch nicht ohne Zustimmung weitergegeben, vervielfältigt oder in anderer Weise Dritten zur Kenntnis gebracht werden. Abbildungen, Texte und technische Beschreibungen sind urheberrechtlich geschützt.

FAHRZEUGÄNDERUNGEN

Work System lehnt die Haftung für jegliche Veränderungen der Prüfmethoden, der CO2-Messwerte und anderer technischer oder gesetzlicher Beschränkungen ab, die sich auf Auf- und Umbauten von Fahrzeugen auswirken können. Work System haftet ebenfalls nicht für eventuelle Auswirkungen auf Steuern und Abgaben, z. B. Kfz-Steuern. Für bestimmte Auf- und Umbauten oder Installationen kann eine Zulassungsprüfung erforderlich sein. Dieser Service ist nicht im Installationspreis enthalten, kann aber separat erworben werden. 

LIEFERUNG

Sofern nichts anderes vereinbart wurde, wird die Ware frei ab Work System-Lager verkauft. Der Übergang der Verantwortung erfolgt mit der Abholung der Waren durch den Spediteur oder Kunden bei Work System Sweden AB. Abweichungen vom erwarteten Lieferdatum sind möglich. Wenn wir nicht rechtzeitig liefern können, informieren wir Sie über den neuen Liefertermin. Überprüfen Sie die Waren stets bei Erhalt. Im Falle eines Transportschadens muss dieser noch am selben Tag gemeldet werden, damit er bei unserem Spediteur reklamiert werden kann.

Bei Transportschäden werden die beschädigten Teile von uns durch neue ersetzt, soweit dies möglich ist. Dies gilt auch bei der optionalen Zuwahl der Halbmontage für unsere Fahrzeugeinrichtungen. Sollten Sie sich bei Ihrem Auftrag für die Zuwahl der Halbmontage entschieden haben, so wird bei einem Transportschaden nur das beschädigte Bauteil ersetzt und nicht die gesamte Fahrzeugeinrichtung.

Sofern nicht anders angegeben, werden für alle Produkte, die nicht an einen Work System-Standort geliefert und/oder dort montiert werden, Versandkosten berechnet. Versandkosten können auch bei dieser Bestellform hinzukommen, wenn die Vorlaufzeit Expressversand bedeutet (schneller als die Standardlieferung des Versandunternehmens). In diesem Fall wird dies mündlich, per E-Mail oder in der Bestellbestätigung mitgeteilt. Sofern nichts anderes vereinbart ist, werden für Transportverpackungen keine Kosten berechnet.

Je nachdem, welche Zahlungs- und Lieferlösung Sie gewählt haben, sind Sie dafür verantwortlich, Ihre Sendung nach den von uns oder vom jeweiligen Spediteur gegebenen Anweisungen auszulösen, abzuholen oder in Empfang zu nehmen. Bei Lieferung müssen Sie eventuell ein gültiges Ausweisdokument vorlegen und/oder die Sendung durch Unterschrift auslösen.

Wir behalten uns das Recht vor, eine Bestellung/Buchung nicht durchzuführen, wenn die Ware nicht vorrätig ist, technische Fehler vorliegen, Betrugsverdacht besteht oder andere vergleichbare Situationen vorliegen.

MONTAGE, EINBAU UND SICHERHEIT

Work System setzt voraus, dass der Käufer der Produkte über die erforderlichen Kenntnisse hinsichtlich der Montage und/oder Verwendung verfügt. Sie als Käufer sind für die fachgerechte und korrekte Montage der gelieferten Ware verantwortlich. Bei Unsicherheiten beauftragen Sie Work System oder einen unserer Partner mit dem Einbau.

Wenn Work System oder einer unserer zertifizierten ProPartner mit der Montage oder dem Einbau von Ausrüstung in Ihrem Fahrzeug beauftragt wird, verpflichten wir uns zur fachgerechten Ausführung dieser Dienstleistung. Für uns bei Work System steht Ihre Sicherheit an höchster Stelle und daher nutzen wir bewährte Verfahren wie Crashtests, Festigkeitsprüfungen und unsere Erfahrung, um so sichere Produkte und Einbauten wie möglich zu liefern. 90 % unserer Aufträge sind einzigartig und an verschiedene Fahrzeugmodelle, Anwendungen und Lasten angepasst. Trotz unserer proaktiven Sicherheitsarbeit ist es daher nicht möglich, vorherzusehen oder zu garantieren, was bei einem eventuellen Unfall passieren würde. Wenn unsere Monteure aufgrund ihrer Erfahrung die Lösung als ungeeignet ansehen, werden sie die Montage unterbrechen und Sie kontaktieren, um gemeinsam mit Ihnen eine optimale Lösung zu finden. In diesem Zusammenhang vorgenommene Änderungen können sich auf den Preis auswirken.

Sie als Kunde sind dafür verantwortlich, dass der Einbau wie vereinbart durchgeführt werden kann und dass die Fahrzeuginformationen und andere Spezifikationen korrekt sind. Ausnahmen können zulässig sein, wenn Work System die Möglichkeit erhält, das Fahrzeug vor dem Angebot zu überprüfen. Des Weiteren muss das Fahrzeug zum vereinbarten Termin am angegebenen Ort abgestellt werden und von innen einen gepflegten Zustand aufweisen. Werden diese Bedingungen nicht eingehalten, können zusätzliche Kosten in Rechnung gestellt werden.

Work System ist dafür verantwortlich, dass das Fahrzeug während der Dauer der Abgabe nicht beschädigt wird. Diese Verantwortung beginnt, wenn das Fahrzeug am angewiesenen Orten abgestellt wurde und die Schlüssel an Work System übergeben wurden. Work System übernimmt keine Haftung für Gegenstände oder Ausrüstung, die zurückgelassen werden und die nicht zur Normalausstattung des Fahrzeugs gehören, es sei denn, es wurde eine entsprechende Vereinbarung getroffen. Die Haftung von Work System endet mit der Rückgabe der Schlüssel an den Kunden. Work System kann nicht für Schäden verantwortlich gemacht werden, die ursprünglich vorhanden waren oder die nicht nachweislich auf Versäumnisse unsererseits zurückzuführen sind.

TERMINVEREINBARUNG UND -STORNIERUNG

Wir bitten unsere Kunden, Montagetermine mindestens 48 Stunden im Voraus abzusagen oder zu verschieben. Dies ermöglicht es uns, unsere Ressourcen effizient zu planen und anderen Kunden unsere Dienstleistungen anzubieten.

Sollte ein Termin weniger als 48 Stunden vorher abgesagt oder verschoben werden, erheben wir eine Ausfallgebühr. Diese Gebühr beträgt 20% der geplanten Montagekosten. Diese Regelung gilt als angenommen, sobald ein Termin vereinbart wird.

In Fällen von höherer Gewalt oder anderen unvorhersehbaren, außergewöhnlichen Umständen, die eine Terminwahrnehmung unmöglich machen, kann nach unserem Ermessen auf die Ausfallgebühr verzichtet werden.

Wir bitten unsere Kunden, uns über Änderungen oder Stornierungen von Terminen per E-Mail oder Telefon zu informieren.

GARANTIE

Work System gewährt 36 Monate Produktgarantie auf alle Teile, die zu Einrichtungssystemen, Unterflursystemen und Dachgepäckträgern von Work System gehören. Die Garantiezeit verlängert sich um 24 Monate, wenn die Installation am/im Fahrzeug von Work System oder von durch uns zertifizierte ProPartner durchgeführt wird.

Für die übrigen Produkte wird eine Garantie von 12 oder 24 Monaten gewährt, die für jedes einzelne Produkt individuell festgelegt wird. Die Garantiezeit für das jeweilige Produkt finden Sie auf der Website von Work System.

Die Garantie erlischt, wenn der Schaden/das Problem durch Folgendes verursacht wird:

- Fehlerhafte Montage
- Unzureichende Pflege
- Äußere Beschädigungen des Fahrzeugs, z. B. durch Kollision
- Normaler Verschleiß/Abnutzung
- Andere Umstände, die Work System nicht beeinflussen kann

HAFTUNG FÜR FEHLER

Work System verpflichtet sich, alle festgestellten Mängel in Bezug auf Konstruktions-, Material- und Montagefehler, die innerhalb der Garantiezeit auftreten, wie nachfolgend beschrieben zu beheben. Eine sachkundige Stelle muss die Abweichung von geltenden Normen festgestellt haben, und der Fehler muss bei sachgemäßer Verwendung, Lagerung oder Handhabung entstanden sind. Die Haftung gilt nicht für Mängel, die durch Umstände nach Erhalt verursacht wurden, z. B. mangelnde Wartung, äußere Einwirkung, fehlerhafte Montage durch den Käufer und/oder übermäßiger Verschleiß/übermäßige Abnutzung. Darüber hinaus übernimmt Work System keine Haftung für Fehler an Produkten, wenn diese im Rahmen von Wettkämpfen verwendet werden oder wenn das Produkt intensiver verwendet wird, als es bei Vertragsabschluss vorhersehbar war.

Bei Fehlern, für die Work System verantwortlich ist, ist Work System berechtigt zu entscheiden, ob das Produkt repariert oder ausgetauscht wird. Reparatur oder Austausch können entweder beim Käufer oder an der von Work System vorgegebenen Serviceniederlassung durchgeführt werden. Der Verkäufer kann außerdem verlangen, dass die Ware zur Reparatur an die angegebene Servicewerkstatt gesendet wird. 

Bei Reklamationen aufgrund fehlerhafter Ware bietet Work System die folgende Möglichkeit:

1. Neue Artikel werden sofort versendet und der Kunde sendet die fehlerhafte Ware innerhalb von 30 Tagen zurück. Wird die Ware nicht zurückgegeben oder wird der Fehler nicht als Reklamation akzeptiert, wird die Ware in Rechnung gestellt. Wenn Work System keinen Fehler am Originalartikel feststellt, muss der Ersatzartikel zurückgegeben werden. In diesem Fall ist Work System auch berechtigt, die zusätzlichen Kosten, die im Zusammenhang mit dem Vorgang entstanden sind, in Rechnung zu stellen.

2. Der Kunde sendet den fehlerhaften Artikel an Work System zurück. Neue Waren werden versendet, nachdem Work System die Rücksendung geprüft und genehmigt hat. Wird der Mangel nicht als Reklamation akzeptiert, kann Work System die damit verbundenen zusätzlichen Kosten in Rechnung stellen.

Bei Mängeln, die sich auf montierte Produkte oder die Montage an sich beziehen, ist Work System verpflichtet, den Fehler durch Fehlersuche, Reparatur, Austausch, Aktualisierung oder gleichwertige Maßnahmen innerhalb einer angemessenen Frist zu beheben. Dies hat an der Niederlassung zu erfolgen, von der die Montage ausgeführt wurde, sofern nichts anderes vereinbart wurde. Die Fehlerbehebung kann auch von einer anderen Niederlassung von Work System oder einem anderen von Work System benannten Lieferanten durchgeführt werden. Work System teilt dem Kunden Zeit und Ort der Fehlerbehebung mit. Bitte beachten Sie, dass die Möglichkeit besteht, Fehlersuche/Reparatur mehrfach durchzuführen. Der Kunde ist dafür verantwortlich, dass das Fahrzeug an den vereinbarten Ort transportiert wird. Ausgetauschte Ware und/oder Teile sind dem Händler oder der Werkstatt zur Verfügung zu stellen. 

Work System haftet nicht für Fehler, die sich aus vom Käufer zur Verfügung gestellten Materialien ergeben, oder in dem Fall, dass eine von Work System als nicht ratsam erachtete Lösung verlangt wird. Work System haftet nicht für eventuelle Fehler an Produkten außerhalb des Standardsortiments von Work System, die auf Verlangen des Kunden erworben wurden. Für Reklamationen dieser Produktart gegenüber dem Lieferanten ist der Kunde selbst verantwortlich. Work System unterstützt die Fehlersuche, wenn das Produkt von uns montiert/eingebaut wurde. Die Verantwortung für einen eventuellen Austausch trägt der Kunde bzw. Lieferant.

Wenn ein Produkt wegen Streitigkeiten oder Reklamationen zurückgegeben wird und dessen Montage, z. B. die Befestigung, Auswirkungen auf das Fahrzeug hat, haftet Work System nicht für die Wiederherstellung des Fahrzeugs. Wenn der Kunde die Ware ohne Montage/Einbau im Fahrzeug kauft, ist der Kunde selbst für die Montage und Demontage der Ware verantwortlich.

Work System übernimmt die Verantwortung für eine von uns verursachte Fehllieferung, sofern der Käufer nicht bemerkt hat oder vernünftigerweise hätte bemerken müssen, dass eine Fehllieferung stattgefunden hat. Es obliegt dem Käufer, die Lieferung so schnell wie möglich zu überprüfen, um sicherzustellen, dass das richtige Produkt in der richtigen Menge geliefert wurde.

Über die oben genannten Punkte hinaus übernimmt der Verkäufer keine Verantwortung für auftretende Fehler. Der Verkäufer ist auch nicht verpflichtet, den Käufer für Produktionsausfälle, entgangene Gewinne oder andere indirekte Schäden zu entschädigen. Diese Haftungsbeschränkung des Verkäufers gilt jedoch nicht, wenn der Verkäufer grob fahrlässig gehandelt hat. Abhilfemaßnahmen führen nicht zu einer Verlängerung oder Erneuerung der Garantiezeit oder anderer Fristen.

WIDERRUFSRECHT, RÜCKSENDUNG UND REKLAMATION

Work System gibt Ihnen als Kunde 30 Tage Widerrufsrecht auf Lagerartikel. Mit Lagerartikeln sind alle Produkte gemeint, bei denen die Lieferzeit auf unserer Webseite auf „1 Tag“ festgelegt ist.

Wenn Sie ein Produkt zurückgeben möchten, müssen Sie sich immer an Work System wenden, um einen Rücksendeauftrag zu erstellen. Erst nach Genehmigung durch Work Systems darf das Produkt vom Käufer zurückgesendet werden; der Käufer trägt die Kosten für die Rücksendung und ist während des Transports für den Zustand der Ware und die Verpackung verantwortlich. Die Waren müssen deutlich mit dem erforderlichen Rücksendeformular gekennzeichnet werden, das von Work System bereitgestellt wird.

Für eine vollständige Gutschrift/Rückerstattung ist es erforderlich, dass sich die Ware und ihre Verpackung in einem Neuzustand befinden und somit verkaufsfähig sind. Bei genehmigter Rücksendung wird der Betrag gutgeschrieben/erstattet. Eventuelle Kosten für Versand, Rücksendung und Montage werden nicht gutgeschrieben/erstattet.

Eine Reklamation muss innerhalb von 14 Tagen (Gewerbetreibende) oder zwei Monaten (Privatperson), nachdem Sie den Fehler festgestellt haben oder vernünftigerweise hätten feststellen müssen, schriftlich an Work System gerichtet werden. Bei Fehlern, die bei Erhalt hätten bemerkt werden müssen, ist der Käufer verpflichtet, Work System unverzüglich nach Erhalt zu unterrichten. Unterlässt es der Käufer, Work System innerhalb dieser Frist zu benachrichtigen, verliert er das Recht, den Mangel geltend zu machen. 

Fernabsatzgesetz (gilt nur für Privatpersonen)

Wenn Sie als Privatperson Käufe tätigen, haben Sie nach dem schwedischen Fernabsatzgesetz das Recht, ohne Angabe von Gründen von Ihrem Kauf zurückzutreten. Dies muss uns schnellstmöglich, jedoch spätestens innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Lieferung mitgeteilt werden. Sie tragen die Verantwortung für die Rücksendung und sind während der Rücksendung für den Zustand und die Verpackung der Ware verantwortlich.

Sobald Work System die Rücksendung erhalten und genehmigt hat, wird eine Rückerstattung durchgeführt. Bei Ausübung des Widerrufsrechts haben wir das Recht, einen Wertminderungsnachlass auf den Wert der Ware zu vorzunehmen, wenn Sie die Ware in einem größeren Umfang genutzt haben, als es zur Feststellung ihrer Art, Eigenschaften und Funktion erforderlich gewesen wäre. Das Widerrufsrecht gilt nicht für eine erbrachte Leistung, wie z. B. den Einbau von Ausrüstung in ein Fahrzeug. Auch Waren, die nach Ihren Anweisungen gefertigt wurden oder eine deutliche persönliche Prägung haben, fallen nicht unter das Widerrufsrecht.

AUSNAHMEGRÜNDE

Die folgenden Umstände sind Ausnahmegründe, wenn sie die Erfüllung des Vertrags verhindern oder unangemessen belasten: Arbeitskonflikte und andere Umstände, über die sich die Parteien nicht informieren können, wie Naturkatastrophen, Überschwemmungen, Feuer, Einbruch, Krieg, Mobilisierung oder unvorhergesehene militärische Einberufungen in einem ähnlichen Umfang, Einziehung, Beschlagnahme, Währungsbeschränkungen, Aufruhr und Aufstände, Knappheit von Verkehrsmitteln, allgemeine Warenknappheit, Treibstoffbeschränkungen sowie Fehler oder Verzögerungen bei Lieferungen von Unterlieferanten, die durch solche Ausnahmegründe verursacht werden.

Umstände, die bei Vertragsabschluss eingetreten sind, stellen einen Ausnahmegrund dar, wenn deren Auswirkungen auf die Vertragserfüllung nicht vorhersehbar waren. Es obliegt der Partei, die sich auf den Ausnahmegrund berufen möchte, die andere Partei unverzüglich schriftlich über ihr Auftreten sowie deren Beendigung zu unterrichten. Behindert ein Ausnahmegrund den Käufer, hat er dem Verkäufer die Kosten zu erstatten, die ihm zur Sicherung und zum Schutz der Ware entstanden sind.

Verspätet sich die Vertragserfüllung um mehr als sechs Monate aus den oben genannten Ausnahmegründen, so hat jede Partei das Recht, durch schriftliche Mitteilung an die andere Partei von dem Vertrag zurückzutreten.

BESCHWERDE- UND STREITBEILEGUNG

Wenn Sie Fragen oder Beschwerden zu Ihrem Kauf haben, können Sie sich jederzeit an unseren Kundenservice wenden. Sie erreichen uns unter info@worksystem.at oder +43 664 1240450.

Eventuelle Streitigkeiten werden zuallererst und in den meisten Fällen im Dialog mit unserem Kundenservice beigelegt. Als Verbraucher können die Online-Streitbeilegungsplattform der EU wenden, wenn Sie Beratung oder Hilfe benötigen. Für Unternehmen gilt die Regelung im Kaufgesetz gemäß §§17–21.

Ungeachtet der vorstehenden Bestimmungen können Streitigkeiten oder Ansprüche rechtskräftig festgestellt werden. Das bedeutet, dass Streitigkeiten über diesen Vertrag und seine Gültigkeit, Auslegung oder Anwendung endgültig vom schwedischen Gericht oder dem Schiedsgericht entschieden werden. Alle während des Schiedgerichtsverfahrens vorgelegten Informationen unterliegen ebenso wie Beschlüsse und Schiedssprüche der Vertraulichkeit. Geheimhaltungspflichtige Informationen dürfen nicht ohne die schriftliche Zustimmung aller Parteien an Dritte weitergegeben werden, es sei denn, dies ist zur Durchführung eines Urteils oder zur anderweitigen Ausübung eines Gesetzes erforderlich. 

PERSONENBEZOGENE DATEN

Work System Sweden AB, Org.-Nr. 556782–6713 (Anschrift Industrivägen 11B, 561 61 Tenhult) ist Verantwortlicher für die Verwendung der personenbezogenen Daten, die unter dem Warenzeichen Work System erfasst und verarbeitet werden.

Work System schützt Ihre Privatsphäre und sorgt dafür, dass Sie sich auf einen verantwortungsvollen Umgang mit Ihren Daten verlassen können. Work System ist daher stets bestrebt, Ihre personenbezogenen Daten bestmöglich zu schützen und alle geltenden Gesetze und Vorschriften einzuhalten. Offenheit ist für uns bei Work System wichtig und darum möchten wir, dass Sie verstehen, wie Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet werden. In unserer Datenschutzerklärung, die Sie hier finden, haben wir alles zusammengestellt, was Sie wissen müssen.
loader